Weißt du, warum Recruiting so wichtig ist?

Wenn du keine passende Antwort auf diese Frage hast, dann schau dir unbedingt die neuste Episode unseres Podcasts an. Hier erfährst du alles, was du zum Thema Recruiting wissen musst, und warum Recruiting das “Herz” deines Unternehmens ist.

Podcast Transkription

Willkommen beim Raus aus dem Tagesgeschäft Podcast. Der Podcast rund um das Thema Mitarbeiterbindung Strukturen und Prozesse und unternehmerische Freiheit. Mein Name ist Janet Charters von Charters Consulting. Statt mit Direktor. Weißt du, warum Recruiting so wichtig ist in deinem Betrieb oder in deinem Unternehmen? Weil es das Herz ist des Unternehmens. Wenn du Dienstleister bist. Egal ob du Handwerker bist, ob du eine Agentur hast, ob du keine Ahnung von Brillen schliefst, ob du in der Pflege bist oder oder oder. Wenn deine Hände arbeiten, dann wirst du immer eine Dienstleistung verrichten für deinen Kunden. Und als Dienstleister ist es so wichtig Facharbeit zu leisten, weil ohne diese Facharbeit. Das ist ja der Grund wofür du bezahlt wirst. Ohne diese Facharbeit bist du und dein Unternehmen kein Geld verdienen. Das heißt, wenn du selber ein guter Facharbeiter bist, dann herzlichen Glückwunsch. Wenn du diese Fähigkeit nicht duplizieren kannst, dann wirst du ewig abhängig davon sein, dass deine Hände arbeiten. Und wie viel willst du am Tag noch arbeiten? Dass du Brot auf dem Tisch hast für deine Familie, dass deine Mitarbeiter Brot auf dem Tisch haben und dass das ganze Rad auch funktioniert, ohne und also ohne dich.

Deswegen ist es unabdingbar, dass Recruiting konstant läuft bei dir, dass Recruiting ein Thema ist in deiner Firma. Es ist eigentlich das Herz des Unternehmens, weil ohne einen konstanten Bewerber Strom wirst du in den nächsten Jahren nicht mehr so Dienst leisten können, wie du es noch in den letzten Jahren oder Jahrzehnten gemacht hast. Auch wenn dein Auftragsbuch randvoll ist, auch wenn du mehr Anfragen hast, als du abarbeiten kannst, was deine Gesundheit und was deine Familie toleriert und akzeptiert oder was deine Mitarbeiter, die so stark überbelastet sind, alles tolerieren und akzeptieren. Das ist in den Stein gemeißelt. Wie lange die das mitmachen? Weil wenn du deine Arbeit nicht delegiert an Menschen, die diese Facharbeit, die diese Qualität nicht konstant halten, wird dein Geschäft irgendwann einen schlechten Ruf haben. Ich gebe dir ein Beispiel. Wir sind im wunderschönen Neuwied und bei uns hat ein Burgerladen aufgemacht. Ich hab mir das so hart gewünscht, so ich als Liebhaber von Burgern. Jeder, der Burger liebt, der wird mich verstehen. Der wünscht sich so ein Ding in der eigenen Stadt, so dass man mal spontan ein bis zweimal in der Woche einen Burger weghauen kann.

Am Ende des Tages hat ein Burgerladen aufgemacht. Ich war da, und das war die reinste Enttäuschung. Es hat so, so, so wehgetan, diese Rechnung zu zahlen, weil es keine gute Dienstleistung war. So, ich bin nie wieder hingegangen. Irgendwann ist der Laden dann auch pleite gegangen und hat den Besitzer gewechselt und ich habe mich wieder gefreut. Okay, neuer Besitzer, neue Küche hat die Runde gemacht. Ich gehe noch mal zum Burgerladen und es war schlimmer als beim ersten Mal. Es war schlimmer als beim ersten Mal. Und dann denke ich mir so Ich versteh’s nicht. Ich verstehe nicht, wie man mit seinem Werkzeug, also mit, mit seiner Facharbeit, mit seiner Dienstleistung so fahrlässig umgeht. Weil auch wenn der Laden voll ist, wie lange werden die Kunden das tolerieren? Wie lange werden die Mitarbeiter diesen Umstand tolerieren der Überbelastung? Und wie lange wird das noch gut gehen? Weil am Ende des Tages Kunde ist. König als Dienstleister. Jeder, der die Geld gibt, das ist ein Chef. Und wenn du halt kein gutes Personal hast, wenn du keinen guten Koch hast, wenn du kein gutes, keine gute Servicekraft hast, dann.

Also deine Hände können ja nicht mehr arbeiten als da, also als Arbeit da ist, als sie abarbeiten können. Dein Tag hat auch nur 24 Stunden und irgendwann bist du auch ausgepowert. So also ist die Frage nicht ob, sondern nur wann der nächste Laden auch wieder zumacht. Am Ende des Tages ist es genauso wie mit einer Dienstleistung. Wir haben mit so vielen Dienstleistern gesprochen, die keinen Nachfolger haben, die keine Energie mehr haben, die keine Kraft mehr haben, die keinen Bock mehr haben, weil sie einfach nicht entlastet werden. Aber sie haben auch keine Zeit zum Rekrutieren. Aber sie haben Zeit zu jammern. Sie haben Zeit, sich zu beschweren. Sie haben Zeit, Pleite zu gehen. Sie haben Zeit für alles andere, außer das, was am wichtigsten ist. Rekrutieren gutes Fachpersonal. Menschen, die Arbeit abnehmen können. Menschen, die Verantwortung übernehmen können. Menschen, die mitdenken. Menschen, die mitspielen. Menschen, die das tragen, was deine Hände alleine nicht mehr tragen können. Punkt. Weil am Ende des Tages jeder Tag, der vergeht.

Du wirst älter, du wirst schwächer. Die Mitarbeiter werden genauso älter, genauso schwächer. Du brauchst neues, frisches Gemüse. Du brauchst Menschen, die frischen Wind mitbringen. Und du brauchst Menschen, die mit anpacken. Ganz einfach. Egal in welcher Branche du bist. Wenn du Dienstleister bist, dann brauchst du Menschen, die mit anpacken. Ganz einfach. Und deswegen ist es unabdingbar. Noch mal unabdingbar, dass du konstant. Und wenn du keine Zeit dafür hast, dann such dir jemanden, der die Arbeit für dich übernimmt, so dass kann Assistenz machen. Oder du stellst jemanden extra dafür ein, auch wenn das Budget aktuell knapp ist oder oder oder. Aber du brauchst jemanden, der konstant für dich rekrutiert. Ganz einfach der sich um die Menschen kümmert, um die Bewerber kümmert, um die Mitarbeiter kümmert, um dich kümmert. Du brauchst Hilfe. Du brauchst einfach Hilfe. Konstant, wenn du Dienstleister bist. Und wenn du das verstanden hast. Wenn du wirklich danach lebst, dann wirst du nicht Mitarbeiter suchen, wenn dir der Arsch auf Grundeis geht, sondern du wirst konstant Menschen suchen.

Du wirst konstant Menschen suchen, die mitarbeiten. Du suchst keine Angestellten, sondern du suchst Mitarbeiter, die an deiner Vision, an deinen Träumen mitarbeiten, die ein Stück vom Kuchen haben wollen, aber den ganzen Spaß nicht verwalten wollen. Sondern du suchst Mitarbeiter, die Bock haben mitzuziehen. Ganz einfaches Spiel, weil alleine. Wer soll es denn alleine schaffen? Du nicht, ich nicht. Wir kochen alle nur mit Wasser. Sogar die größten Visionäre nicht. Ohne das Team schafft es keiner. Also baue ein Team auf, baue dir das Team auf, was dich entlastet. Wenn du Hilfe dabei brauchst, dann gehst du jetzt auf WWW und Caritas Consulting Punkte und praktisch für ein unverbindliches Erstgespräch. Lass uns sprechen lassen, schauen, wie und ob wir dir helfen können und mit dir einen Plan erarbeiten, wie das auch nachhaltig funktioniert. Nicht einfach nur so eine Kopfschmerztablette. Jetzt mal ein bisschen Recruiting und das war’s dann? Nein. Nachhaltig. Konstant. Wenn die Folge dir gefallen hat, abonniert den Podcast, damit du keine weitere Folge mehr verpasst.

Bleib gesund. Wir sehen uns beim nächsten Mal. Bis dahin. Ciao.

mitarbeiter-gewinnen-finden-team-karatas
Unsere Vision:

Über 10.000+ mittelständischen Unternehmen dabei zu helfen, die richtigen Mitarbeiter zu finden.

Wir wollen Ihnen dabei helfen mehr am Unternehmen, statt im Unternehmen zu arbeiten, neue Arbeitsplätze zu schaffen und mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben zu haben.
Wie ein Abendessen mit der Familie und ein Familienurlaub, ohne dass das Handy ständig klingelt.

mitarbeiter-gewinnen-einarbeiten-team-karatas